Stromsparinitiative

Temperatur im Wasserspeicher besser reduzieren

Warmwasserspeicher in der Wohnung verbrauchen viel Energie.

Dabei ist ihre Temperatur in Küche und Bad oft unnötig hoch eingestellt. Die Stromsparinitiative des Bundesumweltministeriums rät zu 60 Grad. Geringer sollte die Temperatur aber auch nicht sein. Denn unter 60 Grad besteht das Risiko, dass sich Legionellen bilden. Legionellen sind Stäbchenbakterien, die im Wasser leben. Sie werden durch das Einatmen von zerstäubtem Wasser – etwa beim Duschen – übertragen. Symptome einer Infektion mit den Bakterien sind Fieber, Reizhusten, Abgeschlagenheit, Kopf- und Gliederschmerzen sowie Durchfall.