Hausbau

Verband rät Bauherren zu Bedachtsamkeit

Ein Beratungsgespräch bei einem Bauunternehmen ist kein Ort für Vertragsverhandlungen.

Künftige Bauherren sollten darum auf keinen Fall vorschnell vertragliche Vereinbarungen unterschreiben, warnt der Bauherren-Schutzbund in Berlin. Erst müsse man sich endgültig für den Hausanbieter entscheiden, dann folgen intensive Verhandlungen über den Vertrag. Nichtsdestotrotz sollte man gut vorbereitet in Beratungsgespräche gehen, empfiehlt der Verband.

Auch bei der Recherche in Bau- und Immobilienportalen im Internet müssten Interessenten für eine zielgerichtete Suche vorher festlegen, welche Informationen sie für wichtig erachten, etwa über die Vor- und Nachteile von Baustoffen, Anregungen zu Bauweisen, zum energetischen Standard und zur Haustechnik. Wer sich Informationen zum Hausbau im Internet zusammenstellt, prüft außerdem noch einmal kritisch, ob es sich bei den gefundenen Tipps und Infos um eine marktneutrale Fachinformation handelt oder ob er einer indirekten Werbung für ein Produkt oder eine Baufirma aufgesessen ist.

www.bsb-ev.de