Architektur

Bauunterlagen oft mit Fehlern

Die Energieeinsparverordnung schreibt vor, wie ein Neubau ausgestattet sein muss.

Im Zweifel muss der Bauherr den Behörden die Umsetzung anhand von Unterlagen nachweisen können. Aber nicht immer werden entsprechende Unterlagen vom Bauunternehmen ausgehändigt, berichtet der Verband Privater Bauherren (VPB). Nach Erfahrung der VPB-Sachverständigen werden oft auch falsche Unterlagen angepasst und weitergeleitet. Manche Fälschungen verraten sich aber auch: So werde darin zum Beispiel erwähnt, dass der Wärmeerzeuger im Keller stehe, das Haus hat aber nur eine Bodenplatte. Hausbesitzer sollten also ihre Unterlagen überprüfen.