Ratgeber

Bei Holzböden ist eine Dampfbremsfolie zu empfehlen

Wer einen Fußboden aus Holz verlegt, sollte darunter eine Dampfbremsfolie geben.

Diese verhindert, dass Wasserdampf eindringen kann. Der Gesamtverband Deutscher Holzhandel empfiehlt, die Bahnen so zu verlegen, dass sie sich um 20 Zentimeter überlappen. Am besten beginnen Heimwerker mit dem Verlegen von Holzböden mit Feder auf der einen und Nut auf der anderen Seite in der linken Raumecke. An den ersten Brettern wird die Feder gleichmäßig abgeschnitten und mit dieser Seite zur Wand gelegt. So ergibt sich dort eine glatte Abschlusskante. Achten müssen Heimwerker auf Dehnungsfugen, da Holz sich noch ausdehnen kann. Zwischen Wand und Holzboden wird am besten eine 15 Millimeter breite Dehnungsfuge mit Holzkeilen angelegt.