Info

Leben in Reinickendorf

Einwohner Im Bezirk Reinickendorf leben in etwa 250.000 Menschen. Der Name des Bezirks im Nordwesten der Hauptstadt geht zurück auf den niedersächsischen Bauern Reinhardt, der 1230 das „Reinhardts Dorf“ gründete – „Renekentorp“ im Niederdeutschen.

Entwicklung Mitte des 19. Jahrhunderts erlebte Reinickendorf einen erheblichen Aufschwung mit der Fertigstellung der Nordbahn 1877. Im Jahre 1893 folgten dann die Kremmener Bahn und 1901 die Heidekrautbahn, womit Reinickendorf zu einem gut erschlossenen Berliner Vorort wurde.

Wirtschaft Mehr als 9000 Firmen haben ihren Sitz in Reinickendorf. Die Arbeitslosenquote liegt unter dem Berliner Durchschnitt (derzeit 10,7 Prozent).