Technik

Dünne Stromkabel sind minderwertig

Ein Test gibt Hinweise darauf, ob das Kabel einer Steckerleiste sicher ist: Lässt es sich zwischen zwei Fingern problemlos zusammendrücken, ist das kein gutes Zeichen.

Verbraucher sollten darauf achten, dass die Kabel nicht zu dünn sind. Ein Sicherheitsrisiko können brüchige Isolierungen und Schutzkontakte sein, die nicht federn. Solche Mängel könnten schlimmstenfalls einen Kurzschluss oder Stromschlag auslösen. Darauf weisen die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) und die Aktion Das Sichere Haus (DSH) in der Broschüre „Gefährliche Produkte in Haushalt und Freizeit“ hin. Nicht kaufen sollten Verbraucher den Angaben zufolge Produkte ohne VDE-Prüfzeichen oder das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit.