Testament

Ehepartner muss für Wohnrecht Steuern zahlen

Ein aktuelles Urteil des Bundesfinanzhofs sorgt für Unruhe bei Deutschlands Eigenheimbesitzern.

Danach muss ein hinterbliebener Ehepartner Erbschaftsteuer auf sein lebenslanges Wohnrecht zahlen, wenn dieses über ein Testament eingeräumt wurde. „Dieses Urteil betrifft aber trotzdem längst nicht alle Eigenheimbesitzer, die planen, ein Wohnrecht für ihren Ehepartner testamentarisch festzuschreiben“, sagt Petra Uertz vom Verband Wohneigentum. „Entscheidend ist, ob der Freibetrag überschritten wird.“

Das Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH vom 3.Juni 2014, AZ. II R 45/12) besagt, dass ein hinterbliebener Ehepartner sein lebenslanges, kostenloses Wohnrecht versteuern muss, wenn im Rahmen einer testamentarischen Regelung nicht dieser, sondern die gemeinsamen Kinder das Haus erben.