Berlin

Fassadenkunst soll in Lichtenberg auch Kinder inspirieren

Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD), Schirmherr der Initiative Lichtenberg Open ART (LOA Berlin), zeigte sich beeindruckt von dem 32 Meter hohen Figuren-Motiv des US-amerikanischen Künstlerduos JBAK an der Fassade der Landsberger Allee 228 B.

– „In einer Stadt wie Berlin spielen Gemeinschaft, Vielfalt und Partizipation eine tragende Rolle. Das Motiv verkörpert diese Werte“, sagte Müller. Gleichzeitig ermögliche die Initiative LOA Berlin den Bürgern die Teilhabe an der Entstehung von Kunst im Stadtraum und gebe Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, selbst kreative Ideen zu entwickeln. Der Senator bezog sich damit auf Infoveranstaltungen und Projekttage an Lichtenberger Schulen zum Thema „Stadtkunst“. So kreierten 25 Siebtklässler der Philipp-Reis-Oberschule vor Ort eigene Entwürfe für eine Kunstfassade. Am 16. Juli können Kinder und Jugendliche aus der Nachbarschaft von 14 bis 18 Uhr in einem offenen Workshop gemeinsam mit JBAK grundlegende Sprühtechniken erproben und diese an eigenen kleinen Kunstwerken verfeinern. Die Teilnahme ist kostenlos.