Isolierung

Alte doppelte Kastenfenster dürfen schwitzen

Kondenswasser an den Scheiben von Doppelkastenfenstern schadet der Bausubstanz in der Regel nicht.

Meist verschwinden die beschlagenen Stellen nach kräftigem Stoßlüften von allein. „Alte Fenster verfügen meist sogar über eine Ablaufrinne, in der sich Kondenswasser sammelt“, sagt Eva Reinhold-Postina vom Verband Privater Bauherren. „Diese sollte man morgens auswischen, um die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung zu senken.“ Doppelkastenfenster haben eine Außen- und eine Innenscheibe, die durch einen Zwischenraum getrennt sind. Anders als moderne Thermopenscheiben sind sie luftdurchlässig. Deshalb ist es nicht so schlimm, wenn sich Feuchtigkeit an ihnen niederschlägt.