Technik

Integralgeräte nutzen Wärme aus der Abluft

Ein Lüftungssystem kann mit dem Warmwassersystem im Haus verbunden werden.

Es sei möglich, bis zu 90 Prozent der benötigten Energie für das Warmwasser aus der verbrauchten Luft zu gewinnen, erläutert die Initiative Wärme+. Integralsysteme nutzen warme Luft aus dem Freien als Wärmequelle. Sie können mit einer Fotovoltaikanlage gekoppelt werden. Das funktioniert so: Ventilatoren saugen verbrauchte Luft ab und leiten sie ins Freie. Dabei zieht das Integralgerät die Wärme aus der Abluft ab. Ein Wärmetauscher in Kombination mit einer Wärmepumpe nutzt diese Energie und gibt sie an die Warmwasserbereitung ab.