Fußboden

Iroko und Eiche eignen sich fürs Bad

Für Küche und Bad eignen sich Hölzer, die unempfindlicher gegenüber Nässe sind.

– Dazu gehören zum Beispiel die Räuchereiche, Nussbaum oder die Douglasie. Ebenso können thermisch bearbeitete Hölzer wie die Esche eingesetzt werden. Sehr widerstandsfähig gegenüber Feuchtigkeit seien auch die Tropenhölzer Teak, Doussie, Jatoba, Merbau, Iroko und Kambala. Dabei ist darauf zu achten, dass diese Hölzer in jedem Fall aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen sollten, so der Gesamtverband Deutscher Holzhandel (GD Holz) in Berlin. Um das Material zu schonen, sollten Flüssigkeiten auf Holzböden schnell aufgewischt werden. Außerdem sollten das Bad nach dem Duschen und die Küche nach dem Kochen gut gelüftet werden, so der Verband.