Recht

Sturmschäden der Versicherung umgehend melden

„Sturmschäden sollten Hausbesitzer sofort der Versicherung melden“, sagt Bianca Boss vom Bund der Versicherten.

Ab Windstärke acht greife die Hausrat- und Gebäudeversicherung.

Diese kommt für Sturmschäden an Fenstern und Türen auf. Beschädigungen an Gegenständen, zum Beispiel Markisen und Satellitenschüsseln, sind durch die Hausrat-Versicherung abgedeckt. Beschädigungen sollten durch Fotos dokumentiert werden, sagt Boss.

Versicherte haben eine Pflicht zur Schadenminderung. So ist zum Beispiel ein Loch im Dach notdürftig zu sichern, allerdings nur im Rahmen der persönlichen Möglichkeiten.