Meldungen

ImmoNews

Führungen: Spaziergänge durch die Siedlung Haselhorst ++ Berliner Dialoge: Neue Konzepte für Wohnraumförderung ++ Workshop: Erwartungen an einen neuen Hausverwalter ++ Energieausweis: Neues Bündnis fordert einheitlichere Bewertung

Spaziergänge durch die Siedlung Haselhorst

Nach zehn Jahren Sanierungsarbeit bietet die Gewobag am 8. September um 11 Uhr und am 28. um 13 Uhr kostenlose Stadtspaziergänge durch die ehemalige Reichsforschungssiedlung in Haselhorst an. Die Führungen leiten ein Stadtführer und Landschaftsarchitekt. Anmeldungen unter 47801526, Treffpunkt U-Bahn Ausgang Gorgasring.

Neue Konzepte für Wohnraumförderung

Am 16. September diskutieren ab 18 Uhr im Atrium der Investitionsbank Berlin (IBB) Experten über Möglichkeiten zur Finanzierung von Wohnraum. Zu den Gästen der Reihe „Berliner Immobilien Dialoge“ zählen Unternehmer und Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Anmeldungen: immobiliendialoge@stoebemehnert.de

Erwartungen an einen neuen Hausverwalter

Über die Grenzen der eigenen Eigentümergemeinschaft hinaus diskutieren interessierte Wohnungseigentümer über ihre Erwartungen an einen neuen Hausverwalter. Die Veranstaltung findet am 9. September ab 18.30 Uhr in Schöneberg statt. Anmeldungen sind bis zum 7. September erwünscht unter post@aha-wohnungseigentum.de oder unter Tel. (030) 85966976.

Neues Bündnis fordert einheitlichere Bewertung

Die Bewertung für den Energieverbrauch von Wohngebäuden im sogenannten Energieausweis soll vereinheitlicht und klarer gefasst werden. Dies fordern Umweltorganisationen und Verbände, die sich im „Bündnis Energieausweis“ zusammengeschlossen haben, wie das Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik (VdZ) in Berlin mitteilt.