Meldungen

ImmoNews

Strom: Balkonsteckdosen von innen schaltbar ++ Sommerhitze: Außen-Sonnenschutz ist am wirksamsten ++ Insellage: 48 neue Wohnungen im Tegeler Hafen

Balkonsteckdosen von innen schaltbar

Ein FI-Schalter sichert die Stromversorgung im Freien. Wie auch im Haus vermeidet dieser tödliche Stromschläge – etwa wenn der Hobbygärtner beim Arbeiten Teile eines defekten Gerätes berührt, die unter Spannung stehen. Darauf weist der TÜV Rheinland hin. Steckdosen im Freien sowie an Balkonen, Terrassen oder Kellerabgängen sollten immer auch vom Haus aus abgeschaltet werden können.

Außen-Sonnenschutz ist am wirksamsten

Außen montierte Markisen, Jalousien oder Rollläden halten Hitze besser ab als ein Sonnenschutz im Raum. Denn wenn der Sonnenschein erst einmal durch die Glasscheibe gefallen ist, hat man auch die Hitze im Hausinneren, wie die Deutsche Energie-Agentur (dena) erläutert. Wenn schon ein Sonnenschutz innen angebracht werden muss, sollten die Jalousetten, Rollos und Vorhänge hell und möglichst beschichtet sein, so dass sie besser reflektieren.

48 neue Wohnungen im Tegeler Hafen

Auf einer künstlich aufgeschütteten Insel im Tegeler Hafen erfolgte jetzt der erste Spatenstich für sieben Stadthäuser mit 48 Wohnungen. Die 22 Millionen Euro teuren Häuser entstehen auf einem 9073 Quadratmeter großen Grundstück und werden durch den Projektentwickler GBI, einem Beteiligungsunternehmen der Mendelssohn Stiftung und der Frankonia realisiert. Der Entwurf kommt aus dem Berliner Büro Nalbach Nalbach Architekten. Die Verkaufspreise liegen zwischen 3200 und 4000 Euro pro Quadratmeter. Mit der Fertigstellung der Wohnungen, die alle Wasserblick haben, wird Ende 2014 gerechnet.