Meldungen

ImmoNews

Energieverbrauch: Lüftungsgitter des Kühlschranks abstauben ++ Mietrechtsreform: Änderungen gelten zum 1. Mai

Lüftungsgitter des Kühlschranks abstauben

Die Lüftungsgitter von Kühl- und Gefrierschränken sollten immer mal wieder abgestaubt werden. "Denn nur, wenn die Gitterschlitze frei und sauber sind, kann die Luft ungestört zirkulieren", erklärt Claudia Oberascher von der Initiative Hausgeräte in Berlin. Sonst staue sich die Wärme, und der Energieverbrauch erhöhe sich. Bei Einbaugeräten ist eine Reinigung der Gitter nicht möglich. Um der Bildung von Mikroorganismen im Kühlschrank vorzubeugen, sollte der Innenraum und die Türdichtungen regelmäßig mit warmem Wasser und Neutralseife abgewischt werden. Damit Kondenswasser abfließen kann, muss das Ablaufloch frei sein. Dafür gibt es im Haushaltshandel kleine Bürstchen. Das Loch befindet sich in der Regel an der Rückwand.

Änderungen gelten zum 1. Mai

Ein Baugerüst vor dem Fenster müssen Mieter künftig eine Weile ertragen, vor allem, wenn es für eine energetische Modernisierung aufgebaut wurde. Mieter müssen ab dem 1. Mai Lärm und Schmutz für mehrere Wochen hinnehmen, sollte ihr Vermieter entsprechende Baumaßnahmen durchführen. "Drei Monate lang dürfen sie die Miete in diesem Fall nicht mindern", erklärt Gerold Happ vom Eigentümerverband Haus & Grund in Berlin. Allerdings sind Mietminderungen nach Angaben des Deutschen Mieterbundes (DMB) weiterhin möglich, wenn Reparaturen oder wohnwertverbessernde Maßnahmen durchgeführt werden und zum Beispiel ein Fahrstuhl eingebaut wird. Der Vermieter muss die Modernisierung spätestens drei Monate vor Beginn der Bauarbeiten ankündigen. Dabei muss er die Mieter über Art, Umfang, Beginn und voraussichtliche Dauer der Modernisierungsmaßnahme informieren.