Stralau

Attraktives Wohnen direkt am Wasser

Die Region Rummelsburger See entwickelt sich. "Heritage Garden" entsteht auf der Halbinsel Stralau

Das Gebiet um den Rummelsburger See hat sich in den letzten Jahren als Wohngegend sehr entwickelt. Viele Familien bevorzugen dieses Viertel, das eine idyllische Atmosphäre hat. Immer noch entstehen hier verschiedene Neubauprojekte in unterschiedlicher Architektur.

Eines der neuen Bauvorhaben in der Region ist die Wohnanlage "Heritage Garden" auf der Halbinsel Stralau. Die Bauarbeiten haben bereits Anfang März begonnen. Im ersten Bauabschnitt werden zunächst 36 Wohnungen errichtet.

Insgesamt sollen später 107 Eigentumswohnungen auf dem rund 11.400 Quadratmeter großen Grundstück zwischen Spree und Rummelsburger Bucht entstehen. Das Wohnensemble besteht aus vier Seevillen und fünf Mehrfamilienhäusern sowie einer Parkanlage mit Spiel- und Erholungsflächen. "Die zentrale Wasserlage mit Grünflächen und dem S-Bahn-Anschluss hat uns sehr beeindruckt", sagt Marc Wiese von Sanus. Nach seinen Angaben wurden bereits über 40 Prozent der Wohnungen verkauft. Es gibt auch Käufer aus anderen deutschen Städten und sogar den USA.

Damit Interessenten sich ein Bild vom künftigen Projekt machen können, wurde bei "Heritage Garden" eine neue Technik eingesetzt. Ein "BaustellenPanorama" zeigt in einem 3-D-Rundumblick, wie es auf dem Baugelände später aussehen wird. Durch das Scannen eines QR-Codes können Interessenten Bilder von Objekt und Umgebung auf ihre Smartphones aufrufen. "Die potenziellen Käufer können anhand dieses Verfahrens auch sehen, was für einen Blick sie später von ihrer Wohnung aus haben werden", erläutert Wiese. Die Größen der Wohnungen variieren zwischen 46 und 181 Quadratmeter.

Die Wohnungen werden energieeffizient gebaut. Sie haben entweder einen Balkon oder eine Terrasse mit Gartenfläche für gemütliche Stunden vor allem bei gutem Wetter. Insgesamt 79 Pkw-Stellplätze werden später den Wohnungseigentümern zur Verfügung stehen.

Das Investitionsvolumen beträgt rund 28 Millionen Euro. Die Fertigstellung der Wohnanlage "Heritage Garden" ist für Anfang 2015 vorgesehen. Es soll eine zeitgenössische Architektur mit maritimen Elementen werden. "Wir legen neben der modernen Bauweise und Funktionalität auch großen Wert auf die Ästhetik der Häuser", sagt Wiese.

Es gefällt ihm, dass es in Berlin immer noch sehr unterschiedliche Architekturstile gibt. Das mache die Stadt zu einer interessanten Metropole. Auch den wieder entstandenen Bauboom in der Stadt findet der gebürtige Berliner gut. Der Bedarf an Wohnraum werde auch in Zukunft steigen, man brauche neue Wohnungen in der Stadt, betont der Bauexperte.