Tierhaltung

Hunde nicht ins Kinderzimmer

Soll das Arbeits- oder Kinderzimmer für den Hund tabu sein, müssen sich Besitzer konsequent verhalten.

Am besten grenzen sie den Raum klar ab - möglich ist zum Beispiel, vor der Tür eine Schnur mit zwei Flaschen zu spannen. Versucht der Hund, sie zu übersteigen oder darunter hindurchzukriechen, wird er die Flaschen umreißen und sich erschrecken. Dadurch entstehe eine imaginäre Grenze, sagt Hundetrainer Anton Fichtlmeier. Nähert sich der Hund trotzdem ständig dem verbotenen Terrain, sollten Besitzer das mit einem Nein kommentieren. Lässt das Tier dann folgsam vom Raum ab, sollte es sofort belohnt werden.