Info

Speicherstadtgeschichte

Die Potsdamer Speicherstadt befindet sich auf dem Areal des ehemaligen Königlich Preußischen Proviantamts. Proviant- oder Körnermagazine wurden "beschusssicher" gebaut, hier lagerte Getreide für das Militär.

Der Große Kurfürst nutzte das Areal an der Havel als Lagerplatz, erst im 19. Jahrhundert entstanden die klassizistischen Speicher, die Potsdams Stadtbild prägen.

Baumeister Den ersten entwarf Karl Friedrich Schinkel 1835, den zweiten Ludwig Persius 1843, das Getreidemagazin von Friedrich W. Boelcke (1804-1865) komplettiert das Ensemble.