Energie

Richtig heizen und lüften - Tipps für Mieter

Am 1. Oktober hat wieder die Heizsaison begonnen.

Mieter sollten ihre Wohnungen richtig heizen und lüften, um Schimmelbildung zu vermeiden. Eine Raumtemperatur am Tag von 20 bis 22 Grad Celsius entspricht einem gewöhnlichen, dem zeitgemäßen Wohnstandard entsprechenden Gebrauch. Nachts ist eine durchgehende Temperatur von 18 Grad Celsius ausreichend, so das AG Köpenick in seinem Urteil vom 7. September 2010 (Az. 5 C 64/09). Generell gilt: Während der Heizperioden sollten die Heizkörper nie ganz abgedreht werden. Wenn Räume auskühlen, sinken die Wandtemperaturen, und das erneute Aufheizen verbraucht viel Energie.