Finanzierung

Baupreise seit 2005 um 23 Prozent gestiegen

Verband fordert mehr Förderung vom Land Berlin. Eigentümer und Sanierer können höhere Zuschüsse beantragen

Die Preise für die Erstellung von Mehrfamilienhäusern sind im Vergleich zum August 2012 um 2,3 Prozent gestiegen. Das teilt der Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen (BBU) unter Berufung auf das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mit. Aufschlussreicher als der Monatsvergleich sei jedoch ein Mehrjahresvergleich. Hier zeige sich, dass die Baupreise für Mehrfamilienhäuser in Relation zum Basisjahr 2005 um durchschnittlich 23 Prozent gestiegen sind. Auch die Instandhaltung koste immer mehr: Hier seien die Preise seit 2005 um durchschnittlich 18 Prozent gestiegen. Die Entwicklung der Bau- und Instandhaltungskosten verlaufe damit überdurchschnittlich, wie der BBU betont. Das allgemeine Preisniveau nahm in diesem Zeitraum nur um rund 14 Prozent zu, die Nettokaltmieten sogar nur um rund elf Prozent. Maren Kern, Vorstand beim BBU: "Bauen kostet immer mehr. Damit das nicht auf die Wohnkosten durchschlägt, wird Förderung immer wichtiger. Das gilt sowohl für Neubau als auch für Modernisierungen. Auch das Land Berlin sollte sich hierüber Gedanken machen."

Die Deutsche Energieagentur weist in diesem Zusammenhang auf die verbesserte Förderung für Wärme aus erneuerbaren Energien hin. Hausbesitzer könnten aktuell von verbesserten Förderkonditionen des Marktanreizprogramms profitieren. Für die Installation einer thermischen Solaranlage zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung gebe es nun eine Mindestförderung von 1.500 Euro. Das sei bei einer typischen Anlagengröße ein Plus gegenüber den alten Förderkonditionen von mindestens 400 Euro. Auch die Förderung für den nachträglichen Einbau einer Wärmepumpe oder den Heizungstausch gegen einen Biomassekessel wurde um mindestens 400 Euro erhöht.

Die Fördermittel können direkt beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragt werden. Komplettsanierungen eines Gebäudes seien durch Förderkredite der KfW Bankengruppe - der effektive Jahreszins liegt teilweise bei nur einem Prozent - derzeit günstig zu finanzieren.