Leistungen

Kosten für Handwerker von der Steuer absetzen

Die Kosten für Handwerkerleistungen können von der Steuer abgesetzt werden.

"Begünstigt sind 20 Prozent der Arbeitskosten - bis maximal 1200 Euro im Jahr", erklärt Anita Käding vom Bund der Steuerzahler in Berlin. Dafür muss eine Rechnung vorliegen, die nicht bar bezahlt wurde, und die Arbeiten müssen im Haushalt des Steuerzahlers ausgeführt worden sein.

Bei einem Umzug gehen die Finanzämter davon aus, dass der im Mietvertrag vereinbarte Beginn des Mietverhältnisses ausschlaggebend ist. Das heißt: Auch wenn der Steuerzahler noch nicht in der neuen Wohnung wohnt, können Renovierungskosten geltend gemacht werden.