Meldungen

ImmoNews

Beschlüsse nichtig: Alle Eigentümer müssen eingeladen werden ++ Pankow: Wohnprojekt für Frauen im Flora-Kiez ++ Sicherheit: Lampen an Gartenwegen sollten nur hüfthoch sein

Alle Eigentümer müssen eingeladen werden

Zu einer Eigentümerversammlung müssen immer alle Eigentümer eingeladen werden. Andernfalls seien dort gefasste Beschlüsse unter Umständen nichtig, erklärt die Arbeitsgemeinschaft Mietrecht und Immobilien im Deutschen Anwaltverein. Eingeladen werden müssten auch sogenannte Teileigentümer. Dazu zählten etwa Besitzer von Läden, Restaurants, Büros oder Garagen. Versäumt es ein Verwalter, einen Eigentümer einzuladen, seien die dort gefassten Beschlüsse aber nicht automatisch nichtig. Das werden sie erst, wenn jemand sie anfechte.

Wohnprojekt für Frauen im Flora-Kiez

Wie jemand lebt, ist eine individuelle Entscheidung. Inzwischen gibt es auch Bauprojekte für ganz bestimmte Lebensmodelle. Der Berliner Verein Beginenwerk hat sich darauf spezialisiert, allein lebenden Frauen, die selbstbestimmt, aber in Gemeinschaft wohnen wollen, Lösungen anzubieten. Im Pankower Flora-Kiez sollen 20 Eigentumswohnungen entstehen, die bis 2014 bezugsfertig sein sollen. Vorgesehen sind auch ein Garten zur gemeinsamen Nutzung, eine Dachterrasse und eine Gemeinschaftsraum.

Lampen an Gartenwegen sollten nur hüfthoch sein

Lampen an Gartenwegen sollten maximal einen Meter hoch sein. So blende das Licht die Passanten nicht, erläutert die Aktion Das sichere Haus (DHS) in Hamburg. Die Lichtkegel mehrerer Lampen sollten sich überlappen. Die Sicherheitsexperten empfehlen außerdem Bewegungsmelder. An gefährlichen Stellen wie Stufen müsse der Lichtkegel groß genug sein. An Treppen sollten immer die oberste und die unterste Stufe erhellt sein.