Meldungen

ImmoNews I

Vermieter darf Rauchen nicht verbieten

Mieter dürfen in ihrer Wohnung rauchen. Der Vermieter dürfe das nicht verbieten, erklärt der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland. Demnach hat der Vermieter auch kein Kündigungsrecht, wenn sich der Mieter vor dem Einzug als Nichtraucher ausgab. Sollten allerdings Rauchschwaden in das Treppenhaus gelangen, stellt dies eine Belästigung für die übrigen Bewohner dar. In diesem Fall muss der Mieter das Rauchen reduzieren. Gleiches gilt für starkes Rauchen auf dem Balkon.

Mehr als 450 Euro Ersparnis bei Wechsel

Ein Wechsel des Gasanbieters kann die Haushaltskasse deutlich entlasten. Die Preisschere zwischen den Anbietern habe sich in den vergangenen Jahren weit geöffnet, erklärt das Verbraucherportal Verivox. Bei Grundversorgern werden demnach bei einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden durchschnittlich 1390 Euro fällig. Günstigeren Wettbewerbern müssen Kunden bei gleichem Verbrauch rund 932 Euro zahlen. Die durchschnittliche Ersparnis beträgt über 450 Euro.

Energieberatung wird mehr gefördert

Ab 1. Juli können Hauseigentümer von höheren Zuschüssen für Energieberatung profitieren. Wie das Bundeswirtschaftsministerium mitteilte, wird die Beratung im Ein- bis Zweifamilienhaus künftig mit bis zu 400 Euro statt bisher 300 Euro gefördert. Zusätzlich werden eine Stromeinsparberatung mit 50 Euro und eine thermografische Untersuchung mit bis zu 100 Euro bezuschusst. Der Zuschuss kann beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragt werden. Infos zu Förderungen: www.bafa.de