Meldungen

ImmoNews II

Eigenheime: Erneuerbare Heizenergie auf dem Vormarsch

Erneuerbare Heizenergie auf dem Vormarsch

Jedes dritte neu gebaute Wohnhaus heizt mittlerweile mit erneuerbarer Energie. Im vergangenen Jahr sind laut Statistischem Bundesamt in Wiesbaden 34,3 Prozent aller neuen Wohngebäude mit Heizungen versehen worden, die ohne fossile Brennstoffe auskommen. Damit liegen die "Erneuerbaren" auf Platz zwei hinter Gas, das noch 52,6 Prozent der Neubauten heizt. Die übrigen Energieträger wie Öl, Strom oder Fernwärme erreichen zusammen einen Anteil von 13,0 Prozent. Als erneuerbare Energieträger werden vor allem Luft, Wasser und Erdwärme genutzt - sogenannte Umwelt- oder Geothermieanlagen gewinnen daraus Wärme. Bis 2020 kann nach Prognose des internationalen Geothermiezentrums gut ein Fünftel des gesamten deutschen Wärmemarktes mit Geothermie versorgt werden. Knapp jeder siebte Neubau mit erneuerbarer Heizenergie nutzt Solar, Holz, Biogas oder -masse.