Info

Teppich raus, Fliesen rein

Bodenbelag In Gemeinschaften von Wohnungseigentümern gibt es immer wieder Streit darüber, was der Einzelne innerhalb seines Sondereigentums verändern darf, ohne die Miteigentümer ausdrücklich um Erlaubnis fragen zu müssen. Bei der Wahl des Fußbodenbelags herrscht nach Information des Infodienstes Recht und Steuern der LBS eine gewisse Freiheit.

Trittschall Wenn die Nachbarn nicht stärker als vorher durch Trittschall belästigt werden, müssen sie einen anderen Belag erdulden (Landgericht Halle/Saale, AZ 2 T 31/09). Im Urteil hieß es: "Jeder Wohnungseigentümer kann mit dem in seinem Sondereigentum stehenden Bodenbelag, soweit nicht das Gesetz oder Rechte Dritter entgegenstehen, nach Belieben verfahren (§ 13 I WEG)."