Info

Berliner Gewölbe

Kappendecken Ein Merkmal der Wohnungen im Haupthaus sind die weiß gestrichenen preußischen Kappendecken - auch Berliner Gewölbe genannt. Bis in die 1930er-Jahre hinein wurden sie typischerweise zur Gestaltung von Geschossdecken von Fabriketagen und Werkhallen verwendet.

Bahnschienen Die robuste Konstruktion besteht aus sich wiederholenden flachen Rundtonnengewölben, wobei zwei Doppel-T-Stahlträger oder alte Eisenbahnschienen die Widerlager bilden. Dazwischen liegen die aus Ziegelsteinen gemauerten Kappen.

Antonplatz Das Ensemble liegt zum Teil im ehemaligen Sanierungsgebiet "Komponistenviertel". Somit profitieren die Bewohner auch von den Stadterneuerungsmaßnahmen - zum Beispiel vom neuen Stadtplatz am Antonplatz, wo dienstags und freitags Markt ist.