Info

Wasserleitungen: Neue Pflichten für Vermieter?

Pflicht: Hauseigentümer müssen in einigen Fällen bereits seit November 2011 jährlich ihre Trinkwasseranlagen auf Legionellen untersuchen lassen. Das gilt zum Beispiel, wenn der Wasserspeicher mehr als 400 Liter umfasst. Zudem muss der Leitungsweg zwischen Entnahmestelle und Wasserhahn mindestens drei Liter Volumen betragen. Treffen diese beiden Voraussetzungen nicht zu, ist keine Prüfung nötig.

Erweiterung: Nach einem Gesetzentwurf der Bundesregierung müssen künftig praktisch alle Eigentümer von Mehrfamilienhäusern mit zentraler Trinkwassererwärmung jährliche Untersuchungen auf Legionellen-Bakterien in ihrer Hausinstallation durch die Gesundheitsämter vornehmen. Betroffen wären laut IVD rund drei Millionen vermietete Gebäude. Allerdings gibt es noch Unklarheiten und offene Fragen, wie der Ablauf einer solchen Prüfung gestaltet sein soll, sowie Kritik hinsichtlich der Verhältnismäßigkeit der Verpflichtung. Nicht zuletzt würden die Kosten auf die Mieter umgewälzt. In 2012 wird eine Klärung hierzu erwartet.