Immobilientipps

Schönheitsreparaturen auch nach sehr kurzer Wohndauer

Schönheitsreparaturen auch nach sehr kurzer Wohndauer

Schönheitsreparaturen wie das Schließen von Dübellöchern müssen Mieter auch nach sehr kurzer Wohndauer vornehmen. "Vertragsmäßige Abnutzungserscheinungen müssen in der Regel nach drei Monaten beseitigt werden", erläutert Rechtsanwalt Thomas Hannemann: "Einen objektiven Renovierungsbedarf sehe ich aber bei einer Wohndauer von drei Monaten nicht." Doch Schäden wie Rotweinflecken und Brandlöcher oder einen Sprung im Waschbecken muss der Mieter in jedem Fall beseitigen.

Mieter müssen Kosten für Rauchmelder zahlen

Zwei Mieter aus Schönebeck müssen die Kosten für Anmietung und Wartung von Rauchmeldern in der Wohnung selber tragen, urteilte das Landgericht Magdeburg. Die Anmietung und Wartung der Rauchmelder gehörten zu den Nebenkosten, die auf Mieter umgelegt werden könnten. Die Mieter waren nicht einverstanden damit, dass eine Wohnungsbaugesellschaft diese Kosten nicht tragen wollte. Laut Landgericht sind Rauchmelder mit Wasser- und Wärmezählern vergleichbar - deren Kosten würden auch auf die Mieter umgelegt. (Az.: 1 S 171/11)