Böse Überraschungen

Elektroheizungen treiben Energiekosten nach oben

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnt vor einer Kostenexplosion durch Elektroheizungen. Sie rechnet angesichts der beginnenden Heizsaison mit Versprechungen vieler Anbieter: niedrige Heizkosten, hoher Komfort und ein gutes Gewissen dank CO2-Verringerung.

Der Energiereferent der Verbraucherzentrale, Hans Weinreuter, warnte jedoch vor bösen Überraschungen: "Statt zu sparen treibt eine Stromheizung die Energiekosten oft in ungeahnte Höhen, besonders, wenn das Haus schlecht gedämmt ist." Ineffizient seien vor allem Heizungen, die tagsüber Strom verbrauchten, wie beispielsweise Infrarot-Flächenheizungen. Die Energiekosten einer Elektroheizung könnten rund doppelt so hoch sein wie bei anderen Energieträgern, erklärte der Fachmann. Zur CO2-Verringerung sagte Weinreuter: "Nur, wenn der Strom ausschließlich über einen reinen Ökostromtarif bezogen wird, können die Emissionen gesenkt werden."