Vorsorge

Die Wohnung sollte rechtzeitig für das Alter umgebaut werden

Senioren sollten Pläne für einen altersgerechten Umbau ihrer Wohnung nicht auf die lange Bank schieben. Je früher ältere Menschen darüber nachdenken, desto mehr Wahlmöglichkeiten hätten sie, erklärt das Kuratorium Deutsche Altershilfe (Köln).

Außerdem lohnten sich teure Umbauten eher, wenn Bewohner lange Freude und Nutzen daran hätten.

Bevor viel Geld investiert wird, sollten Senioren die Lage und das Umfeld ihrer Wohnung "im Hinblick auf später" prüfen. Im Idealfall sind Ärzte, Einkaufsmöglichkeiten, Friseur und Bank zu Fuß zu erreichen. Wohnen keine Angehörigen in der Nähe, ist es auch sinnvoll zu klären, wie sich Ältere fremde Hilfe organisieren können. Damit dürften sie nicht warten, bis sie ein Pflegefall sind. Denn es seien eher die kleinen Alltagsdinge, die dann mit der Zeit mühsam werden, erläutert die KDA.