Finanzierung

Kaufkandidaten sollten Kaltmiete als Richtwert für einen Baukredit nehmen

Angesichts der Börsenturbulenzen gelten eigene vier Wände derzeit als attraktive Anlage. Der Zeitpunkt für den Haus- oder Wohnungskauf sei gut, denn die Zinsen seien moderat, erklärt Max Herbst von (Finanzberatung FMH).

Bei der Berechnung ihres finanziellen Spielraums sollten sich Verbraucher an ihrer Kaltmiete orientieren. Die falle nach dem Kauf schließlich weg und stehe dann für den Kredit zur Verfügung. Beispiel: Zahlt ein Mieter 500 Euro Kaltmiete pro Monat, sind das im Jahr 6000 Euro. "Teilt man diesen Betrag durch einen durchschnittlichen Zinssatz von 3,5 Prozent und multipliziert das Ergebnis mit 100, ergibt das eine Summe von rund 171 000 Euro", rechnet Herbst vor.

Bringe der Verbraucher noch einen Eigenanteil von 25 Prozent (45 000 Euro) mit, stünden etwa 215 000 Euro für einen Kauf zur Verfügung. "Allerdings sollten die Nebenkosten etwa für Grunderwerbssteuer und den Notar nicht vergessen werden." Außerdem sind die weiteren Kosten im Eigenheim - von Instandhaltung bis Heizung - zumeist höher als in der Mietwohnung.

( dpa )