Rechtstipps

Wohnungskündigung zulässig bei Sanierung einer ganzen Etage

Wohnungskündigung zulässig bei Sanierung einer ganzen Etage

Kann ein Vermieter eine Etage des Hauses nicht komplett sanieren, weil eine Wohnung noch bewohnt ist, so kann er dem bisherigen Mieter kündigen. Voraussetzung ist aber, dass die betreffende Wohnung lange nicht saniert worden ist und dem Mieter mehrere Ersatzwohnungen angeboten werden. Das entschied das Landgericht Frankfurt (Az.: 2-11 S 7/11), teilt der der Deutsche Anwaltverein mit.

In dem Fall bewohnte der Mieter eine Wohnung in der ersten Etage, die seit mehr als 20 Jahren nicht renoviert worden war. Die übrige Fläche der Etage wurde von einer gemeinnützigen Vereinigung genutzt. Der Vermieter wollte die unsanierte Wohnung renovieren und dann zu einem höheren Preis ebenfalls an die Vereinigung vermieten. Der Vermieter hatte dem Mieter dabei eine Vielzahl von Ersatzwohnungen angeboten, doch der lehnte alles ab.

Das Gericht: Die Kündigung sei gerechtfertigt, denn die gemeinnützige Vereinigung, die die Wohnung nutzen wolle, zahle eine fast doppelt so hohe Miete. Dadurch werde die angestrebte Vollsanierung erst ermöglicht.

Meistgelesene