Technik

Getrennte FI-Schalter für Licht und Strom

Wer "FI-Schutzschalter" im Haus einbaut, sollte die Lichtstromkreise und die Steckdosen-Stromkreise voneinander trennen.

Denn kommt es an einer Steckdose zu einem Fehlerstrom und ist alles über nur einen FI-Schalter abgesichert, schalten sich gleich alle Geräte im Haus ab. Darauf weist die Herstellerinitiative Elektro+ (Berlin) hin. Die Bewohner tappen dann nachts im Dunkeln.

Um die Elektroinstallation nicht zu überlasten, rät die Initiative, größere Hausgeräte separat zu sichern: "Geräte mit mehr als 2000 Watt Anschlussleistung benötigen einen eigenen Stromkreis und FI-Schalter."