Messe

Kuckucks-Uhren sind heute wieder angesagt

Die gute alte Kuckucksuhr hat ihren Platz in der modernen Wohnung gefunden. Das zeigen nach der weltgrößten Konsumgütermesse "Ambiente" in Frankfurt seit Monaten Abwandlungen der aus dem Schwarzwald stammenden Uhrenform.

Auf das auftauchende Vögelchen wartet man oft aber vergeblich.

Das Häuschen kann neuerdings zum Beispiel flach aus einer dünnen, bunt lackierten Sperrholzplatte sein. Es kommt ohne Schnörkel und Verzierungen aus. Allein die Zapfen zum Aufziehen der mechanischen Uhr unterscheiden das Modell von einem Vogelhäuschen aus dem winterlichen Garten. Es gibt grell bunte Kästen in den Farben des Regenbogens oder auch Modelle, in die eine Armbanduhr zur Aufbewahrung gelegt wird.

"Wir zeigen unser Nationalbewusstsein wieder", analysiert Stilexpertin Nadine Philipp (Messe Frankfurt) den Trend: "Das Verhältnis dazu hat sich gelockert, und es ist jetzt auch in der Wohnung vorzeigbar."