Möbel

Schön und multifunktional soll alles sein

Schränke mit LED-Leisten und Tische, die bei Bedarf im Regal verschwinden: Die neuen Möbel sind multifunktional. Das zeigte sich zuletzt auch wieder bei der "Interzum", Leitmesse und Neuheitenschau der Zulieferer der Möbelindustrie.

Klarer Trend: Die Möbel müssen zweckmäßig, bequem und schön zugleich sein.

Komfort verknüpfen viele Hersteller mit Technik. So sind etwa Küchenbords mit Nachtlichtern versehen, damit sie auch im Dunkeln dezent leuchten können. Und hoch hängende Geschirrschränke senken sich durch leichtes Fingertippen automatisch ab.

Im Wohnzimmer gleiten Schiebetüren sanft zur Seite - früher verdeckten sie das Bordregal, heute dagegen den ganzen Fernseher. Eine spezielle Folie soll dafür sorgen, dass matte Oberflächen nie wieder Fettflecken bekommen, wenn man sie anfasst.

Weiterhin ein großer Trend: Die Wohnräume verschmelzen zunehmend miteinander. So werden zum Beispiel Küchenelemente raffiniert in Korpussen im Wohnbereich versteckt.

Ein Thema ist die funktionale Einrichtung von Einraumwohnungen, da immer mehr Single-Haushalte in Deutschland eine wachsende Rolle spielen. Und bei der Optik ist bei vielen Herstellern Holz gefragt, zum Teil auch in der Furnier-Variante.