Info

Die Nachfrage ist bisher noch gering

CO2 "Viele Kunden wollen ein Blockheizkraftwerk nicht nur wegen Strom-Einsparungen, sondern auch aus ökologischen Gründen", beobachtet Andreas Müller (Zentralverband Sanitär Heizung Klima). Denn der CO2-Ausstoß wird verringert, wenn der Strom im Keller produziert wird.

Mikro-Anlage Noch scheint das Umwelt-Argument nicht durchzuschlagen: 2010 haben die Verbands-Fachbetriebe 500 000 klassische Wärmeerzeuger eingebaut - aber nur 4000 Kraft-Wärme-Kopplungsgeräte und davon nur einige Hundert Mikro-BHKW, wie sie jetzt für Eigenheime angeboten werden. "Die klassische Öl- oder Gasheizung wird dadurch sicher nicht abgelöst."