Einsparpotenzial

Wäscheständer statt Trockner spart Geld

Wer statt des Wäschetrockners einen Wäscheständer benutzt, kann bei dreimal Wäschewaschen in der Woche bis zu 125 Euro an Energiekosten im Jahr sparen.

Das hat der Bundesverband Verbraucher Initiative (Berlin) errechnet und weiß noch mehr Einsparpotenzial.

Mit den heutigen Waschmitteln sei auch der Kochwaschgang meist nicht mehr nötig - Wäsche werde schon bei 30 bis 40 Grad sauber. Wird statt bei 60 bei nur 30 Grad gewaschen, könne auch der Energieverbrauch um bis zu 70 Prozent gesenkt werden.

Sparsame Waschmaschinen verbrauchten bis zu 35 Prozent weniger Strom und 40 Prozent weniger Wasser im Vergleich zu zehn Jahre alten Geräten.