Pflicht

Auch der Bauherr muss mithelfen

Wer ein Fertighaus baut, erwirbt meist keinen schlüsselfertigen Bau. Oft muss er dafür sorgen - oder bezahlen, dass die Voraussetzungen für Baustart und reibungsloses Arbeiten gegeben sind.

Darauf weist der Bundesverband Deutscher Fertigbau (Bad Honnef) hin.

Der Bauherr muss demnach etwa dafür sorgen, dass Baustrom, Wasseranschlüsse und Anfahrtswege für Baufahrzeuge sowie Lagerplatz für das Material vorhanden sind. Da Fertighäuser oft "ab Oberkante" der Bauplatte oder des Kellers angeboten werden, müsse der Bauherr oft auch Baustellen-Aushub und Sandabfuhr veranlassen oder selber machen.

Alle Bauherrenleistungen sollten detailliert und ausdrücklich im Bauvertrag festgehalten sein, werden laut Kritik von Beraterverbänden von manchem Hausbauanbietern aber auch verschleiert dargestellt.