Gartentipp

Gebirgs-Pflanzen für den schattigen Steingarten

Im Gebirge gibt es kühle Stellen, an denen sogar Pflanzen wachsen. Die eignen sich auch, um im heimischen Garten schattige Steingärten und kühle Gartenmauern zu besiedeln, so der Zentralverband Gartenbau (Bonn).

Der Felsenteller entwickelt im kühlen Schatten Teller aus runzligen Blättern, über denen sich Stängelchen mit violetten Blüten erheben. Gelbe Kontraste setzt das Goldtröpfchen dagegen. Im Juni und Juli stehen die Blütentrauben wie ein kleiner goldener Regen über dickfleischigen Rosetten. Dichte Matten kann das Porzellanblümchen im Schatten bilden, aus denen sich Stängel mit blassrosa Blütensternchen schieben. Neben ihnen können Miniaturausgaben gewohnter Gartenpflanzen Platz nehmen wie Zwerg-Akelei oder Kugelblume. Dauerhaftes Grün liefern kleinwüchsige immergrüne Farne wie der Streifenfarn.