Info

Kühle Wohnung

Tipps Um die Zimmertemperaturen im Sommer zu reduzieren, reichen schon einfache Tricks - ohne energiefressende Klimaanlagen. Wichtig sind ein wirksamer Sonnenschutz, ausreichende Belüftung und der Verzicht auf überflüssige Wärmequellen. Uwe Bigalke, Energieexperte der Deutschen Energie-Agentur (Berlin): "Alles, was an Wärme gar nicht erst ins Haus hineinkommt, muss auch nicht teuer wieder hinausbefördert werden."

Außen Der äußere Sonnenschutz ist die effektivste Methode. "Außenliegende Beschattung verringert die Sonneneinstrahlung um bis zu 75 Prozent, innenliegender nur um 25 Prozent", rechnet Bigalke vor. Außen angebrachter Sonnenschutz können Jalousien, Fensterläden oder Markisen sein. Innenliegender Sonnenschutz wie Vorhänge, Blenden oder Rollos sollten möglichst hell sein, Jalousien am besten silberfarben: So reflektieren sie das Licht am besten.

Stoff "Wer draußen nichts anbringen darf oder möchte, kann auch ein paar leichte Stoffbahnen vors Fenster hängen", empfiehlt Juliane Dorn (Verbraucherzentrale Sachsen). Getönte oder beschichtete Sonnenschutzfenster können für große Südfenster lohnen. Allerdings behindern sie die Sonneneinstrahlung auch im Winter. Dorn rät daher eher zu selbstklebenden Reflektionsfolien: