Garten

Sägemehl und Asche helfen gegen Schnecken

Ein trockener Untergrund behindert Schnecken in ihrer Fortbewegung. Deshalb sollten Hobbygärtner Holzasche, Gesteinsmehl, Algenkalk oder Sägemehl um Gemüsebeete verteilen, um die Tiere fernzuhalten.

Das rät der Verbraucherinformationsdienst Aid in Bonn. Der trockene, saugfähige Untergrund entzieht der Schnecke Wasser, das sie zur Schleimbildung braucht, um vorwärts zu rutschen. Der Streifen sollte 30 bis 50 Zentimeter breit sein und regelmäßig erneuert werden.

Bewässert wird der Garten am besten morgens, da Schnecken bei Sonne nicht auf Wanderschaft gehen, um einen zu hohen Wasserverlust zu vermeiden.