Info

Energiedarlehen

Modernisieren Wenn Immobilienbesitzer ihr Objekt mit nur wenig fremdem Geld auf Vordermann bringen, konnten sie ihre Immobilie beleihen, was im Grundbuch eingetragen werden muss. Oder sie finanzierten per Konsumentenkredit, was meist teuer ist, wie der Baugeldvermittler Hypothekendiscount berichtet. Als Alternative sollten Immobilienbesitzer jetzt "Energiedarlehen" prüfen, die einige Kreditinstitute anbieten.

Ohne Grundbuch Sogenannte Energie- und Modernisierungsdarlehen haben danach moderate Zinssätze, und zudem spare der Kreditnehmer sich den Grundbucheintrag. Einzige Bedingung: Die Kreditsumme muss für eine Modernisierung, energetische Maßnahmen oder An- und Umbauten verwendet werden. Eine weitere Vorraussetzungen ist zudem, dass dem Antragsteller mindestens 25 Prozent des Finanzierungsobjekts gehören müssen, heißt es.