Welche Themen bewegen Sie?

Haben Sie Ärger mit Mietern und der Renovierung?

Auch für Ihre persönlichen Immobilien-Themen gibt es in dieser Zeitung einen Platz. Die folgende Aufstellung von Themenideen soll nur als Beispiel dienen

Wer sich mit seinem Problem, seinen Anregungen oder Ideen hier vorstellt, bekommt dafür Raum - beispielsweise auch für Mieter-Vermieter-Fragen wie die Schönheitsreparaturen, bei denen ja fast nichts mehr gilt, was noch vor zehn Jahren galt. Derzeit in Planung:

"Eigentum ist ganz anders" : Wer ein Haus oder eine Eigentumswohnung kauft, kann nicht so weitermachen wie zuvor als Mieter. Die Abrechnungen sind anders, die Verantwortlichkeit auch, und dann ist da auch noch der Bankkredit. Helfen Sie anderen Lesern bei ihrer Entscheidung pro oder kontra.

"Gefiederte Fassadenkiller" : Spechte scheinen etwas gegen moderne Wärmedämmfassaden zu haben. Beziehungsweise: Sie schwärmen von dem hohl klingenden Material und vermuten wie bei einem Baum, dass leckere Würmer hinter der "Rinde" leben müssen. Kennen Sie das Problem?

"Licht für die Sicherheit" : Nicht nur im, sondern auch am Haus und um das Haus herum braucht man viel Licht, besonders abends. Wie man solche Installationen am besten gestaltet, dazu haben Sie vielleicht Ideen.

"Mein Mieter hat die Wohnung ganz verwüstet hinterlassen" : Stellen Sie sich und Ihre Erfahrungen als Vermieter anderen Lesern vor. Mussten Sie finanziell bluten, was kann man künftig besser machen?

Oder bewegen Sie noch ganz andere Themen ?

Sie können uns anrufen, Tel. 25 91-732 35, auch abends ist dort ein Anrufbeantworter geschaltet. Oder eine E-Mail senden an: immobilien@morgenpost.de . Oder einen Brief schreiben an: Berliner Morgenpost, Immobilienredaktion, Axel-Springer-Straße 65, 10888 Berlin.