Info

Wo Berliner am liebsten wohnen

| Lesedauer: 2 Minuten

Gestern Die größte Nachfrage nach Wohnimmobilien gab es 2010 in den Bezirken Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg, Charlottenburg-Wilmersdorf und Pankow. Das ergaben Auswertungen der Berliner Sparkasse und der LBS Berlin-Hannover. Beliebte Kieze sind nach wie vor die Spandauer Vorstadt, Spittelmarkt und neuerdings auch die Brunnenstraße in Mitte. In Friedrichshain wurden Klassiker wie die Simon Dach-Straße und die Sonntagstraße weiter nachgefragt.

Heute Dies sollen die Stadtteile mit den besten 2011-Perspektiven sein:

Mitte In der Chausseestraße entsteht die neue Zentrale des Bundesnachrichtendiensts mit 7000 Arbeitsplätzen. Der Standort ist für einkommensstarke Haushalte von Interesse, die auf Nähe zum Arbeitsplatz und gute Infrastruktur setzen. Die Nachfrage dringt bis in den südlichen Wedding vor. Die durchschnittliche Wohnungsgröße liegt bei 91 bis 110 qm. Vor allem sind Vier-Zimmer-Wohnungen im Angebot.

Prenzlauer Berg Nord Während sich viele Zuzügler zuletzt vom Kollwitzplatz in Richtung Friedrichshain wandten, rückt nun Prenzlauer Berg Nord in den Fokus. Nördlich der Wisbyer Straße entstehen Neubauten. Die Nachfrage reicht bis in den westlich angrenzenden Wedding. Insbesondere junge Familien, die ökologisches Wohnen bevorzugen und ein gutes Umfeld für ihre Kinder suchen, zieht es hierher. Gefragt: mindestens drei Zimmer, 80 qm Wohnfläche mit Balkon oder Garten.

Berlin Nordwest Von einer Schließung des Flughafen Tegels werden Reinickendorf (Tegel) und Spandau (Hakenfelde) profitieren. Die Nachfrage belebt sich schon. Diese Kieze könnten zum Geheimtipp werden.

Berlin Süd Wegen der Diskussion um die Einflugschneisen des BBI-Flughafens gibt es im Süden Berlins viel Verunsicherung vor Kaufentscheidungen. Aktuell seien etwa in Lichtenrade/Süd und Bohnsdorf fallende Preise zu beobachten. Die "lärmfreien" Kieze in Treptow-Köpenick und im Süden des Bezirkes Neukölln dürften sich in Zukunft gut entwickeln - wegen der Gewerbeparks rund um BBI und Adlershof.

( tr )