Info

Berater wollen verbesserten "Energieausweis 2.0"

Ergänzen Eine Mehrheit unter den Energieberatern plädiert für Ergänzungen am Energieausweis, um mehr Anreize zur energetischen Gebäudesanierung zu geben. Das ergab eine Umfrage unter 550 Energieberatern, die die Deutsche Energie-Agentur (Dena, Berlin) und das Fachmagazin "Der Gebäude-Energieberater" vornahmen. 60 Prozent der Berater fordern eine Darstellung der langfristigen Kosteneinsparung im Ausweis.

Impulse In der heutigen Fassung trauen fast 50 Prozent der Befragten dem Energieausweis immerhin eine Impulswirkung für die energetische Modernisierung zu. Um die Wirkung des Energieausweises als Türöffner für die Gebäudesanierung zu stärken, ist nach Meinung der Energieberater eine bessere Öffentlichkeitsarbeit nötig, in der auch die qualitativen Unterschiede zwischen Verbrauchs- und Bedarfsausweis deutlich gemacht werden.