Kälteempfindlich

Orchideen jetzt dick eingepackt transportieren

Orchideen sind in den trüben Wintermonaten eine wahre Augenfreude. Vom Blumengeschäft sollte die Orchidee aber möglichst dick verpackt nach Hause transportiert werden, denn sie verträgt keine Kälte, rät der Zentralverband Gartenbau (Bonn).

Auf einer hellen, warmen Fensterbank am besten in Ost- oder Westlage fühlen sie sich am wohlsten. Die Temperatur soll nachts nicht unter 16 Grad liegen.

Das richtige Gießen ist bei Orchideen ausschlaggebend. Idealerweise nehmen sie einmal in der Woche ein Vollbad, bei dem der Topf in lauwarmes Wasser gestellt wird. Dabei saugt sich das Substrat mit Wasser voll. In der Wachstumszeit wird Orchideendünger zugefügt. Danach die Pflanze gründlich abtropfen. Es darf kein Wasser im Übertopf bleiben, das würde die empfindlichen Wurzeln schädigen.