Wegesrand

Schneebeeren und Vogelkirsche trotzen Streusalz

Streusalz macht vielen Pflanzen das Leben schwer.

Besonders gefährdet sind Vorgärten, Pflanzflächen und Baumstandorte, die keine Abgrenzung zum Fußweg besitzen. Am besten werden dort Arten gepflanzt, die mit Salz umgehen können, empfiehlt der Zentralverband Gartenbau. Kartoffelrose und Bibernellrose zum Beispiel lassen sich von Salz in Boden und Luft kaum schrecken.

Auch Vogel-, Lorbeer- und Traubenkirsche zählen zu den Helden am Wegesrand. Die Beliebtheit der Hecken-Berberitze ist nicht zuletzt auf ihre Robustheit und Salztoleranz zurück zu führen. Ähnliches gilt für Schneebeeren, Liguster und viele Heckenkirschen.