Zehn Personen in drei Zimmern sind zu viel

Eine Drei-Zimmer-Wohnung mit 58 Quadratmetern Wohnfläche ist nach einer Entscheidung des Landesgerichts München I (Az. 14 S 20 709/01) mit zehn Personen überbelegt. Eine fristlose Kündigung des Mietvertrags ist deshalb rechtens, hieß es beim Gericht. Ein Vermieter hatte einem Ehepaar mit Tochter fristlos gekündigt, nachdem es eine weitere Tochter mit zwei Kindern und die vierköpfige Familie des Sohnes in der Wohnung aufgenommen hatte. Die Belegung einer Wohnung halte sich im zulässigen Rahmen, wenn ein Richtwert von etwa zwei Personen je Zimmer eingehalten werde und für jede weitere Person von mehr als sechs Jahren eine Wohnfläche von mindestens zehn Quadratmetern vorhanden sei. dpa