Tipps fürs Wochenende

Mit Elfe Tana auf der Pfaueninsel unterwegs

Auf der Pfaueninsel gibt es (obwohl man es bei diesem Namen vermuten könnte) nicht nur Pfauen.

Auch Ponys gibt es hier, außerdem Fährleute, viele Besucher – und eine geheimnisvolle Inselelfe mit dem Namen Tana. Tana hilft der Inselführerin und den Besuchern dabei, die Geschichte der Insel zu entdecken. Die kleine Elfe wohnt eigentlich an der Fontäne, dem großen Brunnen inmitten der Insel, aber sie kennt sich auf der ganzen Insel bestens aus: Sie weiß, an welchen Stellen es früher fremdländische Tiere gab, sie kennt die Lieblingsplätze der Prinzessinnen, die einst hier lebten, und weiß, was die Königskinder hier früher so gespielt haben. All das flüstert sie der Inselführerin ins Ohr – nach Elfenart: ganz leise! –, und die erzählt es den kleinen und großen Besuchern weiter, während sie über die Insel spazieren. Familienführung für Kinder von sechs bis zehn Jahren. Treffpunkt: Fährhaus auf der Pfaueninsel. Kosten: 6 Euro, erm. 5 Euro, Familienkarte 15 Euro, inkl. Überfahrt. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten: Tel. 0331/96 94-200.

Sbd., 14.30 Uhr. Pfaueninsel, Nikolskoer Weg, 14109 Berlin