Nachrichten

Berliner helfen

Seminar-Reihe: Zurück ins Arbeitsleben nach der Krebskrankheit ++ Stiftung Gute-Tat: Charity-Startplätze für den Berlin Marathon ++ Freiwilligenbörse: Beratung zum Engagement in der Flüchtlingshilfe

Zurück ins Arbeitsleben nach der Krebskrankheit

Am 30. April 2015 startet die Veranstaltungsreihe „Zurück ins Arbeitsleben nach Krebs“ zum vierten Mal. Sie wurde von der Selbsthilfe „Leben nach Krebs!“ initiiert und gemeinsam mit der Beratungseinrichtung Kobra konzipiert, um Menschen nach einer Krebserkrankung den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben zu erleichtern. Es geht um Fragen wie: Wo stehe ich in meinem Beruf, wo will ich hin? Welche Fördermöglichkeiten kann ich nutzen? Wie belastbar bin ich? Wie kommuniziere ich meine eingeschränkte Belastbarkeit im Betrieb? Die Workshops können einzeln oder gesamt gebucht werden und kosten jeweils 15 Euro (ermäßigt 10 Euro) Anmeldung und Infos unter www.zurueck-ins-leben-nach-krebs.de oder www.kobra-berlin.de Tel. Kobra: 030-695 92 30. Ort: Kottbusser Damm 79, 10967 Berlin, 1. Hof, Aufgang B

Charity-Startplätze für den Berlin Marathon

Laufen für einen guten Zweck, das ermöglicht die Stiftung Gute-Tat beim 42. Berlin-Marathon am 27. September. Gute-Tat bietet einen der letzten verfügbaren Startplätze an, wenn man für ihre Initiative „Heute ein Engel“ an den Start geht. 20 Läufer und Läuferinnen haben noch die Chance, sich einen garantierten Charity-Startplatz zu sichern und damit zur Finanzierung der Initiative „Heute ein Engel“ beizutragen. Neben der Vermittlung von Ehrenamtlichen unterstützt die Stiftung das soziale Engagement von Unternehmen. Voraussetzung und Motivation für den Start beim Berlin-Marathon ist eine Spende von 550 Euro an die Stiftung Gute-Tat. Informationen und Anmeldung bis zum 30. April per Email an i.brueggemann@gute-tat.de, Tel. 030-390 88- 225 und unter www.Gute-Tat.de

Beratung zum Engagement in der Flüchtlingshilfe

Viele Berliner würden gern Flüchtlingen helfen, wissen aber nicht, wo und wie. Das zeigt die Freiwilligenbörse, die am heutigen Sonnabend von 11 bis 17 Uhr im Roten Rathaus stattfindet. Unter dem Motto: „Engagement verbindet – weltweit“ suchen viele der 100 gemeinnützigen Aussteller Freiwillige für Aktivitäten in der Flüchtlingshilfe, zum Beispiel beim Deutsch lernen oder als Begleiter bei Behördengängen. Zugleich zeigt die Info-Messe die ganze Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten in Kultur und Bildung, Natur und Technik, Soziales und Sport. Veranstalter ist die Landesfreiwilligenagentur Berlin e.V. zusammen mit dem Landesnetzwerk Bürgerengagement „aktiv in Berlin“. Informationen auch online im Engagementkatalog unter www.berliner-freiwilligenboerse.de.